Archiv

Gruppenzwang - Oder das, was vom Leben übrig bleibt!

Ach Kinders, was soll ich sagen. Nun hat es den Vati auch in die Krallen, der selbst Profilierung in Form sinnloser Internetseiten begeben. Drum fange ich einfach mal an und werde mit meinem Space einfach mal ein Akzent der Ruhe und des Nachdenkens über diesen, bisher gedankenlosen Trends setzen.

Wie der eine oder andere gestern mitbekommen hat, habe ich mal wieder nicht ordentlich hingeguckt und schwupps, bin ich mal wider in ein Loch der Melancholie und Depressionen gefallen. Nach vergeblichen Bemühungen verschiedener Freunde und Genossen mich aus diesem Loch mit Hilfe einer selbstgebastelten Leiter aus dummen Fragen zu retten (danke trotzdem an dieser Stelle) entschied ich mich, mich dem Mist einfach hinzugeben und unter meiner Decke, eine endlos Schleife von Moneybrother und Joss Stone -Songs zu hören gepaart mit dem einen oder anderen 30Minuten Solo "Becasue of you" von Kelly Clarkson. Als die Uhr dann doch schon 2:34 zeigte, dachte ich mir, dass es doch mal an der Zeit wäre sich aus seinem eigenen Dreck zu erheben und schlafen zu gehen.

Soviel zu Gestern, ich möchte mich an dieser Stelle nochmals herzlich bei allen Mitwirkenden dieser Depression bedanken die da wären: Alle Menschen dieser Erde!

Das war es erstmal von mir...in nächster Zeit wird hier wohl mehr solcher Kommentare stehen - lest sie euch durch oder lasst es bleiben...ist mir in erster Linie egal...Ich glaube, dieses Sache dient auf langer Sicht gesehen dazu, endlich mal alles niederzuschreiben, als es in mich reinzufressen...Ein subtiler Weg der Welt da draußen näher zu bringen, was man über den Menschen Daniel H. wissen muss und genau das, ist ja das Ziel eines solchen Seite.

Macht es besser als ich diese Tage...man sieht sich oder hört sich... Ach Kinders, was soll ich sagen. Nun hat es den Vati auch in die Krallen, der selbst Profilierung in Form sinnloser Internetseiten begeben. Drum fange ich einfach mal an und werde mit meinem Space einfach mal ein Akzent der Ruhe und des Nachdenkens über diesen, bisher gedankenlosen Trends setzen. Wie der eine oder andere gestern mitbekommen hat, habe ich mal wieder nicht ordentlich hingeguckt und schwupps, bin ich mal wider in ein Loch der Melancholie und Depressionen gefallen. Nach vergeblichen Bemühungen verschiedener Freunde und Genossen mich aus diesem Loch mit Hilfe einer selbstgebastelten Leiter aus dummen Fragen zu retten (danke trotzdem an dieser Stelle) entschied ich mich, mich dem Mist einfach hinzugeben und unter meiner Decke, eine endlos Schleife von Moneybrother und Joss Stone -Songs zu hören gepaart mit dem einen oder anderen 30Minuten Solo "Becasue of you" von Kelly Clarkson. Als die Uhr dann doch schon 2:34 zeigte, dachte ich mir, dass es doch mal an der Zeit wäre sich aus seinem eigenen Dreck zu erheben und schlafen zu gehen.

Soviel zu Gestern, ich möchte mich an dieser Stelle nochmals herzlich bei allen Mitwirkenden dieser Depression bedanken die da wären: Alle Menschen dieser Erde!

Das war es erstmal von mir...in nächster Zeit wird hier wohl mehr solcher Kommentare stehen - lest sie euch durch oder lasst es bleiben...ist mir in erster Linie egal...Ich glaube, dieses Sache dient auf langer Sicht gesehen dazu, endlich mal alles niederzuschreiben, als es in mich reinzufressen...Ein subtiler Weg der Welt da draußen näher zu bringen, was man über den Menschen Daniel H. wissen muss und genau das, ist ja das Ziel eines solchen Seite.

Macht es besser als ich diese Tage...man sieht sich oder hört sich...

 

2.5.07 11:33, kommentieren

Liebe oder Hose? - Die richtige Hose zu finden, ist beinahe so schwer, wie den perfekten Partner!

Das war ja mal wieder ein Tag. Erste Mannöverkritik nach zweitägigiem rumgedepressive zeigten doch schon ihre Wirkung. Habe die Kritik wie immer als Lehre aufegefasst (Lüge) und bin erstmal mit nem Sack voller neuer Erkenntnisse zu meinem Bekleidungshändler meines Vertraunes gestapft - kurz H&M.

Das Bestreben noch mehr Oberteile zu besitzen, die die Größe S tragen ließ mich auch die heutigen zwei Freistunden nicht ruhen. Nach dem ersten Routineblick bemerkte ich, dass da eine neue Hose angeboten wird. Pessimistisch wie mich Gott schuf, dachte ich zuerst, dass diese genau wie all die anderen eh nicht in meiner Größe existieren wird. Doch dann kam das glükliche Erwachen...eine 34/34 strahlte mich von ganz oben an - eine 34/34 die wie angegossen passte.

Voller Freude und mehrmaligem euphorischem Geld nach zählen...besaß ich das gute Stück für glatte 39,90€ ( den Fakt, dass ich mir noch nen T-Shirt und nen Jumper mit Kapuze und Reißverschluß zurückgelegt hab, verschweigen wir hier mal an dieser Stelle) Voller Freude musste ich gleich allen meine neuste Errungenschaft unter die Nase halten (allen voran der Modekartoffel von Freundin Eugenia) Allen waren glücklich, dass ich meine Depressionen überwunden hab (zum Glück ist besagte Person immer noch nicht daraufgekommen, dass ich mich in sie verguckt hab, obwohl ich mit Eugenia zusammen bin) und mein Ruf als H&M-Schlampe war gerettet.

Apropo Eugenia - die alte Dampfnudel hat es immer noch nicht geschafft mein Interesse dermaßen zu wecken, dass ich mich nach einem Treffen außerhalb der Schule sehne. Des weiteren möchte ich anmerken, dass sie scheinbar nicht darauf gefasst war, dass ich ihr direkt ins Gesicht sage, dass ich Zungenküsse, außer im alkoholischem Zustand, nicht ausstehen kann. Um mir dann doch nicht alle Chancen zu vermasseln, gab es ein Versöhnugsknuddeln. Problem dabei war, dass sie sich dazu auf oben genannte Hose setzte und ich meine Empörung darüber freien Lauf ließ, schien ihr nicht zu gefallen, weshalb sie die, in ihren Augen für sich entscheidene, Frage: "Ich? Oder die Hose?", stellte. Das selbstzufriedene und siegreiche Gesicht fiel zusammen wie ein Kartenhaus, als ich mich für die Hose entschied. Ich mein, sein wir mal ehrlich Kinder...bisher hat mir die Hose in ihrem noch nicht mal 24h Bestehen mehr gegeben, als Eugy nach nem guten Monat? Nämlich erstens eine Befriedigung (auch wenn Eugy da mehr tun kann) und sie hat mir über die Depressionen geholfen, wohin Eugy mich nur doof auslacht deswegen.

Naja lang rede, kurzer Sinn - Keine Paste ohne Saucé (mein Lieblingszitat von Steffi Graf) Was soll ich mit einer neuen tollen Jeans, wenn ich niemanden hab, der sie mir voller Wolllust von Leibe reißt? Drum heißt es Morgen also ne extra Portion Liebelei aufgemacht, damit dieser Tag auch bald kommen mag...

2.5.07 11:34, kommentieren